HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD075286 (letzte Änderungen: 11. Oktober 2017, Feraudi) copy to clipboard
Transkription:D(is) [M(anibus)] // Primini[o] / Tullio ve[t(erano)] / leg(ionis) XXX U(lpiae) v(ictricis) / Ulp(ia) Casua / co<n>iugiCOIIUGI pi/[en]tissimo / [et sibi v]iva / [fecit]
Majuskeln: D [ ]

PRIMINI[ ]
TVLLIO VE[ ]
LEG XXX V V
VLP CASVA
COIIVGI PI
[ ]TISSIMO
[ ]IVA
[ ]
Datierung:101 n. Chr. – 200 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 08601.
M. Reuter, Legio XXX Ulpia victrix. Ihre Geschichte, ihre Soldaten, ihre Denkmäler (Darmstadt - Mainz 2012) 157-158, Nr. 131; Foto.
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania inferior
Land Deutschland
Fundort antik 
Fundort modern Geldern
FundstellePont, römisches Gräberfeld, nördlicher Teil    (Umkreissuche)
Region modernNordrhein-Westfalen
Fundjahr1875
AufbewahrungBonn, Rhein. Landesmus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungGrabinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerStele?
MaterialKalkstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(65) cm
Breite(50) cm
Tiefe16 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
TruppennamenAngaben vorhanden
Personen
Person 1Name: Primini[o] Tullio
praenomen:
nomen: Priminius+
cognomen: Tullius
Geschlecht: männlich
StatusSoldaten
Person 2Name: Ulp. Casua
praenomen:
nomen: Ulpia*
cognomen: Casua
Geschlecht: weiblich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD075286
EDH Geo-ID30170
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen11. Oktober 2017
BearbeiterFeraudi
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum