HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD074064 (letzte Änderungen: 16. März 2017, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:D(is) M(anibus) / res{si}ta via/tor et lege / crudele(m) cas(um) / Quartinus / [------
Majuskeln: D M
RESSITA VIA
TOR ET LEGE
CRVDELE CAS
QVARTINVS
[
Datierung:101 n. Chr. – 300 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 03, 15195.
CLE 1902. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
CLEPann 016.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzPannonia superior
Land Österreich
Fundort antik Carnuntum, bei
Fundort modern Schönabrunn
FundstelleKirche, gegenüber von, Weinkeller des Michael Süss, römisches Mauerwerk, sekundär verwendet    (Umkreissuche)
Region modernNiederösterreich
Fundjahr1900
AufbewahrungWien, Kunsthist. Mus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungGrabinschrift
Sprachelateinisch
Metrikmetrische Inschrift
Inschriftträger
InschriftträgerStele
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(54) cm
Breite59 cm
Tiefe12 cm
Schreibtechnik
Schreibtechnikeingemeißelt (mit Farbresten)
Kommentar
  Reste von roter Farbe in den Buchstaben. (B): CLE: Z. 5: Quartinu[s.
Personen
Person 1Name: Quartinus
praenomen:
nomen:
cognomen: Quartinus
Geschlecht: männlich
Lebenszeit: Jahre: Angaben nicht erhalten
Monate:
Tage:
Stunden:
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD074064
EDH Geo-ID28198
Pleiades ID128376 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
Bearbeitungsstandüberprüft an Zeichnung
letzte Änderungen16. März 2017
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum