HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD072968 (letzte Änderungen: 18. Mai 2017, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:[Si]l[v]an[o] // Amonius / Fortuna/tus vot(um) / sol(vit)
Majuskeln: [ ]L[ ]AN[ ]

AMONIVS
FORTVNA
TVS VOT
SOL
Datierung:151 n. Chr. – 300 n. Chr.
Literatur Hilfe:F. Hild, Supplementum epigraphicum zu CIL III. Das pannonische Niederösterreich, Burgenland und Wien 1902-1968 (Diss. Wien 1968) 48, Nr. 76.
E. Vorbeck, Zivilinschriften aus Carnuntum (Wien 1980) 8, Nr. 18.
G. Kremer, Götterdarstellungen, Kult- und Weihedenkmäler aus Carnuntum, CSIR Österreich Carnuntum (Suppl.) 1 (Wien 2012) 204, Nr. 406; Taf. 129, 406.
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzPannonia superior
Land Österreich
Fundort antik Carnuntum
Fundort modern Bad Deutsch-Altenburg
FundstelleLegionslager, valetudinarium    (Umkreissuche)
Region modernNiederösterreich
Fundjahr1904
AufbewahrungBad Deutsch-Altenburg, Arch. Mus. Carnuntinum
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerBasis
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe46.2 cm
Breite25.5 cm
Tiefe20.5 cm
Buchstabenhöhe3.5 cm
Schreibtechnik
Interpunktion / SonstigesZeilenlinien
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Kommentar
  Zeile 1 befindet sich auf der corona. (B): Z. 1: Hild: [Si]lvan[o]; Vorbeck: [Sil]van[o].
Personen
Person 1Name: Amonius Fortunatus
praenomen:
nomen: Amonius
cognomen: Fortunatus
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD072968
EDH Geo-ID27348
Pleiades ID128376 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch – 
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen18. Mai 2017
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum