HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD072621 (letzte Änderungen: 16. November 2017, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:Silvestris ar(morum?) / custo<d>is(?)CUSTORIS
Majuskeln: SILVESTRIS AR
CVSTORIS
Datierung:79 n. Chr. – 260 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 2012, 1065. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
S.F. Pfahl, Instrumenta latina et graeca inscripta des Limesgebietes von 200 v.
Chr. bis 600 n. Chr. (Weinstadt 2012) 178, Nr. 343; Taf. 43, 343 (Zeichnung). (B)abweichende Lesung, s. Kommentar - AE 2012.
M. Geschwind, Abusina. Das römische Auxiliarkastell Eining an der Donau vom 1.
bis 5. Jahrhundert n. Chr. (München 2004) 324, nr. 286; Taf. 42, 286 (Zeichnung). (B)abweichende Lesung, s. Kommentar - AE 2012.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzRaetia
Land Deutschland
Fundort antik Abusina
Fundort modern Neustadt/Donau
FundstelleEining    (Umkreissuche)
Region modernBayern
AufbewahrungLandshut, Stadtresidenz
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungBau-/Stifterinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerInstrumentum militare?
MaterialBronze
Höhe5.8 cm
Breite3.6 cm
Tiefe0.2 cm
Kommentar
  Trapezförmiger Beschlag mit trapezoider Öse. (B): AE 2012; Pfahl; Geschwind: AR/CUSTORIS; AE und Pfahl ziehen jedoch ar(morum) / custo<d=R>is ebenfalls in betracht.
Personen
Person 1Name: Silvestris
praenomen:
nomen:
cognomen: Silvester
Geschlecht: männlich
StatusSoldaten
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD072621
EDH Geo-ID18595
Pleiades ID118539 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auchTM: http://www.trismegistos.org/text/700089   
Bearbeitungsstandüberprüft an Zeichnung
letzte Änderungen16. November 2017
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum