HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD071936 (letzte Änderungen: 18. Mai 2017, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:I(nvicto) D(eo) M(ithrae) / sa(crum)
Majuskeln: I D M
SA
Datierung:171 n. Chr. – 250 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 03, 14356, 6.
CIMRM 1706.
CIMRM 1707.
M.-L. Krüger, Die Reliefs des Stadtgebietes von Carnuntum 1. Die figürlichen Reliefs, CSIR Österreich 1, 3 (Wien 1970) 20, Nr. 183; Taf. 20, 183.
E. Vorbeck, Zivilinschriften aus Carnuntum (Wien 1980) 68, Nr. 295.
G. Kremer, Götterdarstellungen, Kult- und Weihedenkmäler aus Carnuntum, CSIR Österreich Carnuntum (Suppl.) 1 (Wien 2012) 184, Nr. 359; Taf. 112, 359.
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzPannonia superior
Land Österreich
Fundort antik Carnuntum
Fundort modern Bad Deutsch-Altenburg
FundstelleLegionslager, Südwestecke, Gebäude VII, sekundär vewendet    (Umkreissuche)
Region modernNiederösterreich
Fundjahr1899
AufbewahrungBad Deutsch-Altenburg, Arch. Mus. Carnuntinum
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe52 cm
Breite25 cm
Tiefe18 cm
Buchstabenhöhe6 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Kommentar
  Auf der linken Nebenseite Schlange, Rabe und Ähre, auf der rechten ein Löwe.
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD071936
EDH Geo-ID26564
Pleiades ID128376 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auchEDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-32200833   
TM: http://www.trismegistos.org/text/409896   
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen18. Mai 2017
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum