HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD060417 (letzte Änderungen: 9. August 2017, Gräf) copy to clipboard
Transkription:------](?) / [--- in? h(onorem)?] d(omus?) d(ivinae?) / [------ // ------] / [--- c]oh(ors) IIII V[ind(elicorum)] / [--- cur(am)?] agen[te? ---] / [---]T(?)I(?)[---] / [------ // ------] / [---]R[---] / [---]PI(?)[---] / [------? // ------] / [---]SE[---](?) / [------?
Majuskeln: ]
[ ] D D
[

]
[ ]OH IIII V[ ]
[ ] AGEN[ ]
[ ]TI[ ]
[

]
[ ]R[ ]
[ ]PI[ ]
[

]
[ ]SE[ ]
[
Datierung:101 n. Chr. – 260 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 07418. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
G. Wolff, in: Der obergermanisch-rätische Limes des Römerreiches B, II, 2 (Lieferung 20) (Heidelberg 1914) 23, Nr 2; Zeichnung.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik 
Fundort modern Großkrotzenburg
FundstelleNebenstraße/Borngasse, Ecke, bei    (Umkreissuche)
Region modernHessen
Fundjahrvor 1895
AufbewahrungGroßkrotzenburg?
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift?
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerTafel
MaterialBronze
Buchstabenhöhe1 cm
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
TruppennamenAngaben vorhanden
Kommentar
  Mehrere nicht aneinanderpassende Fragmente. Schreibtechnik: Buchstaben von der Rückseite her eingeschlagen. Das Fragment mit den Buchstaben OH ist möglicherweise inzwischen zerstört. (B): CIL 13, 07418: [---]ES[---] statt [---]SE[---].
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD060417
EDH Geo-ID8355
Pleiades ID118710 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auchTM: http://www.trismegistos.org/text/212298   
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-11001515   
Bearbeitungsstandüberprüft an Zeichnung
letzte Änderungen9. August 2017
BearbeiterGräf
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum