HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD060247 (letzte Änderungen: 11. Oktober 2017, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:Have mihi / Luciliane / Ulp(io) Lucilia/no medico / ordinario / [------
Majuskeln: HAVE MIHI
LVCILIANE
VLP LVCILIA
NO MEDICO
ORDINARIO
[
Datierung:101 n. Chr. – 250 n. Chr.
Literatur Hilfe:IBR 400; tab. 56. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
CIL 03, 05959.
H. Gummerus, Der Ärztestand im Römischen Reiche nach den Inschriften. 1 (Helsingfors 1932) 99, Nr. 387.
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzRaetia
Land Deutschland
Fundort antik Castra Regina
Fundort modern Regensburg
FundstelleFuchsengang 2, römische Mauer, bei    (Umkreissuche)
Region modernBayern
Fundjahr1856
AufbewahrungRegensburg, Hist. Mus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungGrabinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerBlock?
MaterialKalkstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(63) cm
Breite(78) cm
Tiefe(49) cm
Kommentar
  Der Inschriftenträger bestand aus zwei übereinandergesetzten Steinen, von denen lediglich der obere erhalten ist. Von den ersten beiden Buchstaben der ersten Zeile nur die unteren Ansätze erhalten. (B): IBR 400: Z. 4: medic(o).
Personen
Person 1Name: Ulp. Luciliano
praenomen:
nomen: Ulpius*
cognomen: Lucilianus
Geschlecht: männlich
Beruf: Angaben vorhanden
Person 2Name: [---]
praenomen: [-]
nomen: [---]
cognomen: [---]
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD060247
EDH Geo-ID18642
Pleiades ID118929 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch – 
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen11. Oktober 2017
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum