HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD054662 (letzte Änderungen: 27. April 2018, Gräf) copy to clipboard
Transkription:Tiberius Claudius Adiutor / in megaro eum rogo te Ma/t[e]r Magna megaro tuo re/cipias et Attis domine te / precor ut hu(n)c (h)ostiam accep/tum (h)abiatis(!) et quit(!) aget agi/nat sal et aqua illi fiat ita tu / facias dom(i)na it(!) quid cor eoconora(!) / c(a?)edat // Devotum defictum(!) / illum menbra(!) / medullas {AA} / nullum aliud sit / Attis Mater Magn[a]
Majuskeln: TIBERIVS CLAVDIVS ADIVTOR
IN MEGARO EVM ROGO TE MA
T[ ]R MAGNA MEGARO TVO RE
CIPIAS ET ATTIS DOMINE TE
PRECOR VT HVC OSTIAM ACCEP
TVM ABIATIS ET QVIT AGET AGI
NAT SAL ET AQVA ILLI FIAT ITA TV
FACIAS DOMNA IT QVID COR EOCONORA
CEDAT

DEVOTVM DEFICTVM
ILLVM MENBRA
MEDVLLAS AA
NVLLVM ALIVD SIT
ATTIS MATER MAGN[ ]
Datierung:65 n. Chr. – 117 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 2005, 1125. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
AE 2011, 0829.
AE 2012, 1023.
J. Blänsdorf, Die Defixionum tabellae des Mainzer Isis- und Mater Magna-Heiligtums (Mainz 2012) 82-88, Nr. 4; Fotos u. Zeichnungen. - AE 2012.
J. Blänsdorf, in: H. Sonnabend - E. Olshausen (Hrsg.), Antike Herrscher. Vorträge und Beiträge als Grundlage für Deutung und Bewältigung heutiger Probleme (Stuttgart 2011) 68-69, Nr. 4. - AE 2011.
J. Blänsdorf, CRAI 2005, 683-686; fig. 4 (Zeichnung). (B)abweichende Lesung, s. Kommentar - AE 2005.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Mogontiacum
Fundort modern Mainz
FundstelleHeiligtum der Isis und der Magna Mater    (Umkreissuche)
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahr1999
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungDefixio
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerTessera
MaterialBlei
Höhe5.5 cm
Breite12 cm
Tiefe0.5 cm
Buchstabenhöhe5.5-6 cm
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Magie/Zauber
Sozial-/ Wirtschafts-/ RechtsgeschichteAngaben vorhanden
Kommentar
  Fluchtäfelchen; beidseitig beschriftet, von verschiedenen Schreibern. Buchstaben: Außenseite: kursiv. Buchstaben: Außenseite kursiv; Innenseite: Kapitalis. (B): Blänsdorf, CRAI; AE 2005: kleinere Leseabweichungen.
Personen
Person 1Name: Tiberius Claudius Adiutor
praenomen: Ti.
nomen: Claudius
cognomen: Adiutor
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD054662
EDH Geo-ID8463
Pleiades ID109169 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos Daten
(Stand Mai 2017)

EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-36400021   
TM: http://www.trismegistos.org/text/211787   
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen27. April 2018
BearbeiterGräf
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum