HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD054619 (letzte Änderungen: 27. April 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:[I]n h(onorem) d(omus) d(ivinae) / aquam [[Alex]]/[[andrianam]] / coh(orti) I Sept(imiae) Bel/[[g(arum) Al<e>xandrian(ae)]] / sub c(ura) Cati Cleme/ntini co(n)s(ularis) perdux/it L(ucius) Val(erius) Optatus / praef(ectus) dedi(cata) X Kal(endas) / [A]ug(ustas) Pompeiano / [e]t P(a)elignian(o) co(n)s(ulibus)
Majuskeln: [ ]N H D D
AQVAM [[ALEX]]
[[ANDRIANAM]]
COH I SEPT BEL
[[G ALDXANDRIAN]]
SVB C CATI CLEME
NTINI COS PERDVX
IT L VAL OPTATVS
PRAEF DEDI X KAL
[ ]VG POMPEIANO
[ ]T PELIGNIAN COS
Datierung:23. Juli 231 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 11758.
AE 1912, 0123. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
A. Wolf, RGKB 5, 1912, 4; Abb. 4. - AE 1912.
P. Filtzinger, Hic saxa loquuntur. Römische Steindenkmäler im Lapidarium Stiftsfruchtkasten und in der Ausstellung "Die Römer in Württemberg" im Alten Schloß (Stuttgart 1980) 42, Nr. 11, Abb. 11. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
ILS 9179a. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
U. Schillinger-Häfele, Consules, Augusti, Caesares: Datierung von römischen Inschriften und Münzen (Stuttgart 1986) 117, Nr. 37; Abb. 10. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
W. Eck, Die Statthalter der römischen Provinzen vom 1.-3. Jahrhundert (Köln 1985) 92-93, Nr. 49. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
M. Reuter, SJ 48, 1995, 33, Nr. 55. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
F. Haug - G. Sixt, Die römischen Inschriften und Bildwerke Württembergs (2. Aufl. Stuttgart 1914) 625-627, Nr. 599; Foto.
PIR (2. Aufl.) C 972.
PIR (2. Aufl.) P 55.
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Vicus Aurelianus
Fundort modern Öhringen
Fundstellewestliches Lager    (Umkreissuche)
Region modernBaden-Württemberg
Fundjahr1911
AufbewahrungAalen, Limesmus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungBau-/Stifterinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe100 cm
Breite64 cm
Tiefe36 cm
Buchstabenhöhe5.0 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
TruppennamenAngaben vorhanden
Sozial-/ Wirtschafts-/ RechtsgeschichteAngaben vorhanden
Kommentar
  Zahlreiche Ligaturen. (B): Z. 4/5: Wolf; AE; Filtzinger: Bel(garum) / [[Alex...]]; ILS; Schillinger- Häfele; Eck: Bel/g(arum) [[Alex...]]. Z. 9: Reuter: ded(icata) [est]. Autopsie R. Wiegels. Hauptbearbeiterin B. Esch.
Personen
Person 1Name: Cati Clementini
praenomen:
nomen: Catius
cognomen: Clementinus
Geschlecht: männlich
Status:Senatorenstand
Person 2Name: L. Val. Optatus
praenomen: L.
nomen: Valerius*
cognomen: Optatus
Geschlecht: männlich
Status:Ritterstand
Person 3Name: Pompeiano
praenomen:
nomen:
cognomen: Pompeianus
Geschlecht: männlich
Status:Senatorenstand
Person 4Name: Pelignian.
praenomen:
nomen:
cognomen: Paelignianus*
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD054619
EDH Geo-ID8306
Pleiades ID119026 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos Daten
(Stand Mai 2017)

TM: http://www.trismegistos.org/text/211760   
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-12700264   
Historische Periode(n)Severer (193 n. Chr. - 235 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft per Autopsie
letzte Änderungen27. April 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum