HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD054438 (letzte Änderungen: 26. April 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:[In] h(onorem) d(omus) d(ivinae) / [------
Majuskeln: [ ] H D D
[
Datierung:151 n. Chr. – 260 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 06545.
CIL 13, 06545 add. p. 100.
F. Haug - G. Sixt, Die römischen Inschriften und Bildwerke Württembergs (2. Aufl. Stuttgart 1914) 610, Nr. 425.
E. Herzog, in: Der obergermanisch-rätische Limes des Römerreiches B, IV, 42 u. 42, 1 (Lieferung 5) (Berlin - Leipzig 1929) 18, Nr. 3.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Vicus Aurelianus, bei (Civitas Aurelia G...?)
Fundort modern Öhringen
Fundstelleöstliches Lager, Badegebäude    (Umkreissuche)
Region modernBaden-Württemberg
Fundjahr1768
AufbewahrungNeuenstein, Schloßmus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerStatuenbasis
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(21) cm
Breite(21) cm
Dekorvorhanden
Kommentar
  Vorn abgerundete Basis, auf deren Oberseite noch ein linker Fuß mit Sandale zu erkennen ist. Autopsie R. Wiegels. Hauptbearbeiterin B. Esch.
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD054438
EDH Geo-ID30822
Pleiades ID119026 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos Daten
(Stand Mai 2017)

TM: http://www.trismegistos.org/text/211751   
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-11000572   
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft per Autopsie
letzte Änderungen26. April 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum