HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD042518 (letzte Änderungen: 2. März 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:I(ovi) O(ptimo) M(aximo) / Doliche/no coh(ors) / I Aquit(anorum) / vet(erana) eq(uitata) / cui prae/est T(itus) Fa/bius Libe/ralis praef(ectus) / v(otum) s(olvit) l(ibens) l(aeta) m(erito)
Majuskeln: I O M
DOLICHE
NO COH
I AQVIT
VET EQ
CVI PRAE
EST T FA
BIVS LIBE
RALIS PRAEF
V S L L M
Datierung:71 n. Chr. – 200 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 11780.
F. Drexel, in: Der obergermanisch-rätische Limes des Römerreiches B, III, 33 (Lieferung 33) 95-96, Nr. 1; Taf. 16, 13.
É. Espérandieu, Recueil général des bas-reliefs, statues et bustes de la Germanie romaine (Paris - Brussel 1931) 177, Nr. 267; Foto.
RSOR 011; Taf. 3, 11.
CCID 530; Taf. 116, 530.
M. Mattern, Römische Steindenkmäler aus Hessen südlich des Mains sowie vom bayerischen Teil des Mainlimes, CSIR Deutschland 2, 13 (Mainz 2005) 68-69, Nr. 60; Taf. 18, 60
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik (Civitas Auderiensium)
Fundort modern Stockstadt/Main
FundstelleDolichenum    (Umkreissuche)
Region modernBayern
Fundjahrvor 1907
AufbewahrungBad Homburg/Höhe, Römerkastell Saalburg
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe78.5 cm
Breite33.5 cm
Tiefe31 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
TruppennamenAngaben vorhanden
Personen
Person 1Name: T. Fabius Liberalis
praenomen: T.
nomen: Fabius
cognomen: Liberalis
Status:Soldaten
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD042518
EDH Geo-ID30499
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM: http://www.trismegistos.org/text/211305
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-12700285
LUPA: http://lupa.at/7114
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen2. März 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum