HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD041976 (letzte Änderungen: 10. August 2017, Gräf) copy to clipboard
Transkription:Deo In(victo) M(ithrae) // p(etram) genetricem // Senilius Car/antinus / c(ivis) Medio/m(atricus) v(otum) s(olvit) l(ibens) l(aetus) m(erito) // sive Cracissius // Caute // c(a)elum // Caut(o)p(ate) // oceanum
Majuskeln: DEO IN M

P GENETRICEM

SENILIVS CAR
ANTINVS
C MEDIO
M V S L L M

SIVE CRACISSIVS

CAVTE

CELVM

CAVTP

OCEANVM
Datierung:51 n. Chr. – 200 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 07369. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
É. Espérandieu, Recueil général des bas-reliefs, statues et bustes de la Germanie romaine (Paris - Brussel 1931) 104-106, Nr. 157; Fotos.
CIMRM 1127; fig. 293. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Nida (Civitas Taunensium)
Fundort modernFrankfurt/Main    (Umkreissuche)
Fundstelle Heddernheim
Region modernHessen
Fundjahr1887
AufbewahrungFrankfurt/Main, Mus. für Vor- und Frühgeschichte
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerBasis
MaterialBasalt: Gesteine - magmatische Gesteine
Höhe94 cm
Breite30 cm
Tiefe22 cm
Buchstabenhöhe2.5-3 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
GeographieAngaben vorhanden
Kommentar
  Basis mit Aufsatz, der an der Vorder- und den Nebenseiten als Ädikula ausgebildet ist. In der Ädikula der Vorderseite Darstellung der Felsgeburt des Mithras; in der Ädikula der linken Nebenseite Cautes, in der Ädikula der rechten Nebenseite Cautopates. Auf der linken Nebenseite der Basis ein Adler auf einem Globus, auf der rechten Basisnebenseite Oceanus. Z. 1: auf dem Architrav der Ädikula. Z. 2: auf der corona der Basis. Z. 7: auf der crepido der Basis. Z. 8: auf der linken Nebenseite der corona der Basis. Z. 9: auf der rechten Nebenseite der corona der Basis. Z. 10: auf der linken Nebenseite der corona der Basis. Z. 11: auf der rechten Nebenseite der corona der Basis. (B): CIL 13, 07369; CIMRM: Z. 7: Cracissiu[s].
Personen
Person 1Name: Senilius Carantinus c. Mediom. sive Cracissius
praenomen:
nomen: Senilius
cognomen: Carantinus
supernomen: sive Cracissius
origo: civis* Mediomatricus*
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD041976
EDH Geo-ID9097
Pleiades ID109205 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch – 
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen10. August 2017
BearbeiterGräf
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum