HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD040262 (letzte Änderungen: 16. März 2017, Gräf) copy to clipboard
Transkription:Nemesi A[ug(ustae)] // s(acrum) Vale(rius) / Atta p(ro) s(e?) / v(otum) s(olvit) l(ibens) l(aetus) m(erito)
Majuskeln: NEMESI A[ ]

S VALE
ATTA P S
V S L L M
Datierung:151 n. Chr. – 250 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 03, 13423. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
RIU 0103; Abb. 103 (Foto u. Zeichnung).
L. Balla - T.P. Buocz - Z. Kádár - A. Mócsy - T. Szentléleky, Die römischen Steindenkmäler von Savaria (Amsterdam 1971) 89, Nr. 36; Bild 27.
E. Tóth, Lapidarium Savariense. Savaria római feliratos kőemlékei (Szombathely 2011) 118, Nr. 59; Foto. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzPannonia superior
Land Ungarn
Fundort antik Savaria?
Fundort modernSzombathely?    (Umkreissuche)
Fundstelle 
Region modernVas megye?
AufbewahrungSzombathely, Savaria Múz.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe74 cm
Breite36 cm
Tiefe27 cm
Buchstabenhöhe3-4.9 cm
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Kommentar
  Z. 1 befindet sich auf der corona. (B): CIL 03, 13423: Z. 1: N[e]mesi; Tóth: Z. 1: [Ne]me[si A[ug(ustae)].
Personen
Person 1Name: Vale. Atta
praenomen:
nomen: Valerius*
cognomen: Atta
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD040262
EDH Geo-ID17974
Pleiades ID197498 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auchTM: http://www.trismegistos.org/text/196990   
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-29601604   
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen16. März 2017
BearbeiterGräf
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum