HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
      
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD039580 (letzte Änderungen: 16. März 2017, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:D(is) M(anibus) // Val(erius) Ursinus ducenarius q/ui vixit ann(os) XXV m(enses) III dies V Aure/[l(ia)] Firmilla filia quae vixit ann(os) / VIIII m(enses) III dies V <e>tIT Fl(avius) Firmus mil(es) l/eg(ionis) I ad(iutricis) qui vixit <a>nn(os)VNN XLV m(enses) V d/ies VII Aurel(ia) Ursicina fratr/i et filiae et coniugi suo ben/e merentibus sepulcrum / faciendum [c]uravit vivit/e felices qui<b>u<s>QUIRUR est fortu/na beata
Majuskeln: D M

VAL VRSINVS DVCENARIVS Q
VI VIXIT ANN XXV M III DIES V AVRE
[ ] FIRMILLA FILIA QVAE VIXIT ANN
VIIII M III DIES V IT FL FIRMVS MIL L
EG I AD QVI VIXIT VNN XLV M V D
IES VII AVREL VRSICINA FRATR
I ET FILIAE ET CONIVGI SVO BEN
E MERENTIBVS SEPVLCRVM
FACIENDVM [ ]VRAVIT VIVIT
E FELICES QVIRVR EST FORTV
NA BEATA
Datierung:201 n. Chr. – 250 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 03, 11036. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
RIU 0600; Abb. 600 (Foto u. Zeichnung).
CLE 0805.
CLEPann 029. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
J. Mander, Portraits of children on Roman funerary monuments (Cambridge 2013) 280-281, Nr. 579.
H. Ubl, Waffen und Uniform des römischen Heeres der Prinzipatsepoche nach den Grabreliefs Noricums und Pannoniens (Wien 2013) XXI-XXII; Taf. 2, 8 u. 2, 9; Abb. 336 (Zeichnung). (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
Fotos (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzPannonia superior
Land Ungarn
Fundort antik Brigetio
Fundort modernKomárom    (Umkreissuche)
Fundstelle Szőny
Region modernKomárom-Esztergom
Fundjahrvor 1873
AufbewahrungWien, Kunsthist. Mus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungGrabinschrift
Sprachelateinisch
Metrikmetrische Inschrift
Inschriftträger
InschriftträgerStele
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe227 cm
Breite107 cm
Tiefe22 cm
Buchstabenhöhe8-3.5 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
TruppennamenAngaben vorhanden
Kommentar
  Versmaß: daktylischer Hexameter. Oberhalb des Inschriftfeldes Frieszone mit Soldat und Pferd; darüber die Büsten einer Frau, zweier Männer und eines Kindes. Materialangabe nach Mander und lupa 3493; RIU: Kalkstein. Z. 1: Buchstaben D und M zu Seiten der Darstellung auf dem Fries. Z. 12 befindet sich auf dem unteren Rahmen des Inschriftfeldes. (B): CIL 03, 11036; CLEPann; Ubl: kleinere Leseabweichungen. CLE: Nur Wiedergabe des metrischen Teils.
Personen
Person 1Name: Val. Ursinus
praenomen:
nomen: Valerius*
cognomen: Ursinus
Geschlecht: männlich
StatusSoldaten
Lebenszeit: Jahre: 25
Monate: 3
Tage: 5
Stunden:
Person 2Name: Aure[l.] Firmilla
praenomen:
nomen: Aurelia+*
cognomen: Firmilla
Geschlecht: weiblich
Lebenszeit: Jahre: 9
Monate: 3
Tage: 6
Stunden:
Person 3Name: Fl. Firmus
praenomen:
nomen: Flavius*
cognomen: Firmus
Geschlecht: männlich
StatusSoldaten
Lebenszeit: Jahre: 45
Monate: 5
Tage: 7
Stunden:
Person 4Name: Aurel. Ursicina
praenomen:
nomen: Aurelia*
cognomen: Ursicina
Geschlecht: weiblich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD039580
TM-Nr.196892
EDH Geo-ID18337
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen16. März 2017
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum