HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD038315 (letzte Änderungen: 17. März 2017, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:Herculi / M(agno?) D(eo?) sac(rum) / Martianus / et Naso / v(otum) s(olverunt) l(ibentes) m(erito)
Majuskeln: HERCVLI
M D SAC
MARTIANVS
ET NASO
V S L M
Datierung:101 n. Chr. – 300 n. Chr.
Literatur Hilfe:RIU 0774; Abb. 774 (Foto u. Zeichnung).
CIL 03, 03651.
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzPannonia superior
Land Ungarn
Fundort antik Solva
Fundort modern Esztergom
FundstelleBurgberg    (Umkreissuche)
Region modernKomárom-Esztergom megye
AufbewahrungEsztergom, Balassa Bálint Múz.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialKalkstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(56) cm
Breite44 cm
Tiefe26 cm
Buchstabenhöhe4-3.6 cm
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Kommentar
  Im CIL in Z. 2 nach MD noch eine Lücke von einem Buchstaben, nach RIU sind dort jedoch nur natürliche Löcher im Stein. Z. 3: MA-, AN-Ligatur.
Personen
Person 1Name: Martianus
praenomen:
nomen:
cognomen: Martianus
Geschlecht: männlich
Person 2Name: Naso
praenomen:
nomen:
cognomen: Naso
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD038315
EDH Geo-ID18047
Pleiades ID197519 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auchEDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-26600571   
TM: http://www.trismegistos.org/text/196577   
LUPA: http://lupa.at/5979   
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen17. März 2017
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum