HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD036781 (letzte Änderungen: 1. März 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:In honorem / domus divin(ae) / ex decreto ordinis / saltus Sumelocennen/sis curam agentib(us) / Iul(io) Dextro et G(aio) Turran(io) / Marciano i[ter(um)?] mag(istris)
Majuskeln: IN HONOREM
DOMVS DIVIN
EX DECRETO ORDINIS
SALTVS SVMELOCENNEN
SIS CVRAM AGENTIB
IVL DEXTRO ET G TVRRAN
MARCIANO I[ ] MAG
Datierung:151 n. Chr. – 200 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 2010, 1073.
CIL 13, 06365.
ILS 7100.
F. Haug - G. Sixt, Die römischen Inschriften und Bildwerke Württembergs (2. Aufl. Stuttgart 1914) 227-228, Nr. 117; Foto. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
P. Filtzinger, Hic saxa loquuntur. Römische Steindenkmäler im Lapidarium Stiftsfruchtkasten und in der Ausstellung "Die Römer in Württemberg" im Alten Schloß (Stuttgart 1980) 61-62, Nr. 24; Abb. 24. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
M. Luik - F. Reutti, Der Römerpark in Köngen (Stuttgart 1988) 81-82; Abb. 59. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
A. Gaubatz-Sattler, Sumelocenna. Geschichte und Topographie des römischen Rottenburg am Neckar nach den Befunden und Funden bis 1985 (Stuttgart 1999) 382, Nr. 84; Taf. 120, 1. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
E. Künzl, FBW 31, 2010, 501-502; Abb. 50. - AE 2010.
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Sumelocenna (Civitas Sumelocennensis)
Fundort modern Rottenburg/Neckar
FundstelleIm Graibel, bei    (Umkreissuche)
Region modernBaden-Württemberg
Fundjahr1850
AufbewahrungStuttgart, Württ. Landesmus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungEhreninschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerTafel
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe55 cm
Breite106 cm
Tiefe12 cm
Buchstabenhöhe7.5-3.5 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
GeographieAngaben vorhanden
Sozial-/ Wirtschafts-/ RechtsgeschichteAngaben vorhanden
Kommentar
  Inschriftfeld in Form einer tabula ansata; in der rechten ansa eine Mondsichel. Z. 7: Lücke nach Marciano, evtl. "vici". Autopsie R. Wiegels. (B): Filtzinger; Gaubartz-Sattler; Luik - Reutti: Z. 7: [vici?] mag(istris); Haug - Sixt: Z. 7: Marciano [---].
Personen
Person 1Name: Iul. Dextro
praenomen:
nomen: Iulius*
cognomen: Dexter
Geschlecht: männlich
Status:subalterne Beamte, Domänen- / niedere Gemeindeverwaltung
Person 2Name: G. Turran. Marciano
praenomen: C.
nomen: Turranius*
cognomen: Marcianus
Geschlecht: männlich
Status:subalterne Beamte, Domänen- / niedere Gemeindeverwaltung
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD036781
EDH Geo-ID8405
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos Daten
(Stand Mai 2017)

TM: http://www.trismegistos.org/text/211020   
LUPA: http://lupa.at/7414   
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-11000377   
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen1. März 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum