HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD036697 (letzte Änderungen: 26. April 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:------] L(?) MEN(?)[---] / [---] I Flav(iae) [---] / [---](?)CV[---] / [---]tius [------
Majuskeln: ] L MEN[ ]
[ ] I FLAV [ ]
[ ]CV[ ]
[ ]TIVS [
Datierung:71 n. Chr. – 130 n. Chr.
Literatur Hilfe:F. Haug - G. Sixt, Die römischen Inschriften und Bildwerke Württembergs (Stuttgart 1900) 55-56, Nr. 80.
CIL 13, 06350.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Arae Flaviae
Fundort modern Rottweil
FundstelleAltstadt    (Umkreissuche)
Region modernBaden-Württemberg
Fundjahr1847
AufbewahrungRottweil, Dominikanermus.; Stuttgart, Württ. Landesmus. (Abguss)
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungBau-/Stifterinschrift?
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerBlock
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(32) cm
Breite(23) cm
Tiefe15 cm
Buchstabenhöhe5.0 cm
Historisch relevante Hinweise
TruppennamenAngaben vorhanden
Kommentar
  Z. 2: nach Haug und Sixt ist entweder die ala I Flavia gemina oder die cohors I Flavia Damascenorum miliaria zu ergänzen. Autopsie R. Wiegels.
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD036697
EDH Geo-ID8217
Pleiades ID118572 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos Daten
(Stand Mai 2017)

LUPA: http://lupa.at/7738   
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-11000360   
TM: http://www.trismegistos.org/text/210956   
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft per Autopsie
letzte Änderungen26. April 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum