HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD028240 (letzte Änderungen: 18. Mai 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:In h(onorem) d(omus) d(ivinae) I(ovi) O(ptimo) M(aximo) / platiae dex[tr(ae)] c(ives) / [Su]melocene(n)s(es) / vici Grinar(ionis) / maceriam d(e) s(uis) p(osuerunt)
Majuskeln: IN H D D I O M
PLATIAE DEX[ ] C
[ ]MELOCENES
VICI GRINAR
MACERIAM D S P
Datierung:151 n. Chr. – 250 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1900, 0074. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
G. Sixt, KWDZ 19, 1900, 34-35. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar - AE 1900.
AE 1996, 1146.
M. Luik, Köngen - Grinario 1. Topographie, Fundstellenverzeichnis, ausgewählte Fundgruppen (Stuttgart 1996) 175-176, Nr. 2; Abb. 118 (Foto u. Zeichnung). - AE 1996.
CIL 13, 11727. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
ILS 7101. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
F. Haug - G. Sixt, Die römischen Inschriften und Bildwerke Württembergs (2. Aufl. Stuttgart 1914) 304-306, Nr. 497; Foto. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
P. Filtzinger, Hic saxa loquuntur. Römische Steindenkmäler im Lapidarium Stiftsfruchtkasten und in der Ausstellung "Die Römer in Württemberg" im Alten Schloß (Stuttgart 1980) 75, Nr. 30; Abb. 30. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
E. Fabricius, in: Der obergermanisch-rätische Limes des Römerreiches B, IV, 60 (Lieferung 30) (Heidelberg 1914) 39, Nr. 3; Taf. 4, 3. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
M. Luik - F. Reutti, Der Römerpark in Köngen (Stuttgart 1988) 11; Abb. 21 D.
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Grinario
Fundort modern Köngen
FundstelleLager, bei    (Umkreissuche)
Region modernBaden-Württemberg
Fundjahr1900
AufbewahrungStuttgart, Württ. Landesmus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungBau-/Stifterinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerTafel
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe47 cm
Breite66 cm
Tiefe18.5 cm
Buchstabenhöhe4-5 cm
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
GeographieAngaben vorhanden
Sozial-/ Wirtschafts-/ RechtsgeschichteAngaben vorhanden
Kommentar
  4 aneinanderpassende Fragmente erhalten. Z. 2: Lesung nach G. Alföldy. (B): Sixt, AE 1900, Haug - Sixt; CIL XIII; ILS; Fabricius - Hettner - Sarwey; Filtzinger: Abweichungen in Lesung /Ergänzung. Autopsie R. Wiegels. Hauptbearbeiterin B. Esch.
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD028240
EDH Geo-ID8533
Pleiades ID118706 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM: http://www.trismegistos.org/text/210557
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-12600030
LUPA: http://lupa.at/7389
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft per Autopsie
letzte Änderungen18. Mai 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum