HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD018255 (letzte Änderungen: 27. April 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:I(ovi) O(ptimo) M(aximo) / Iunoni Reg(inae) / Genio loci / L(ucius) Fl(avius) Paternus / b(ene)f(iciarius) co(n)s(ularis) / v(otum) s(olvit) l(ibens) l(aetus) m(erito) / P(?)[---] / co(n)s(ulibus) // III Id(us) Mar(tias)
Majuskeln: I O M
IVNONI REG
GENIO LOCI
L FL PATERNVS
BF COS
V S L L M
P[ ]
COS

III ID MAR
Datierung:13. März 151 n. Chr. – 170 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1989, 0573. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
AE 2007, 1051.
CIL 13, 06556. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
CIL 13, 11762. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
M. Clauss, AKB 6, 1976, 225-226; Taf. 55; Abb. 1 (Zeichnung). (B)abweichende Lesung, s. Kommentar - AE 1989.
K. Matijević, SJ 55, 2005, 155-159; Abb. 1-3. - AE 2007.
E. Fabricius, in: Der obergermanisch-rätische Limes des Römerreiches B, IV, 41 (Lieferung 32) (Berlin - Leipzig 1929) 44-45, Nr. 6; Abb. 7 (Zeichnung). (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
É. Espérandieu, Recueil général des bas-reliefs, statues et bustes de la Germanie romaine (Paris - Brussel 1931) 426-427, Nr. 675; Foto. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
P. Filtzinger, FS 19, 1971, 204, Nr. 22; Abb. 13. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
E. Schallmayer - K. Eibl - J. Ott - G. Preuß - E. Wittkopf, Der römische Weihebezirk von Osterburken 1 (Stuttgart 1990) 104-105, Nr. 115; Foto. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
RSO 097. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
PIR S 424.
PIR (2. Aufl.) F 505.
F. Haug - G. Sixt, Die römischen Inschriften und Bildwerke Württembergs (2. Aufl. Stuttgart 1914) 653-655, Nr. 455; Foto. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik 
Fundort modern Jagsthausen
FundstelleOlnhausen, S. Johannes, Kirche, Südmauer, sekundär verwendet    (Umkreissuche)
Region modernBaden-Württemberg
Fundjahrvor 1800
AufbewahrungStuttgart, Württ. Landesmus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe124 cm
Breite(65) cm
Tiefe(32.5) cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Kommentar
  Auf der linken und rechten Nebenseite eine Zypresse(?) und verschiedene Opfergeräte. Z. 9 in Kursivschrift auf der linken Nebenseite quer über das Relief eingemeißelt. Z. 7: statt P auch B, D, E, F oder R möglich. (B): CIL XIII 6556; CIL XIII 11762; Fabricius; Ésperandieu; Filtzinger; Clauss; Schallmayer - Eibl - Ott - Preuß - Wittkopf; AE 1989; RSO; Haug - Sixt: Lesung abweichend / unvollständig. Autopsie K. Matijević.
Personen
Person 1Name: L. Fl. Paternus
praenomen: L.
nomen: Flavius*
cognomen: Paternus
Geschlecht: männlich
Status:Soldaten
Person 2Name: P(?)[---]
praenomen:
nomen:
cognomen: P[---]?
Geschlecht: männlich
Status:Senatorenstand
Person 3Name: [---]
praenomen:
nomen:
cognomen: [---]
Geschlecht: männlich
Status:Senatorenstand
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD018255
EDH Geo-ID21685
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos Daten
(Stand Mai 2017)

TM: http://www.trismegistos.org/text/210065   
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-11000583   
LUPA: http://lupa.at/7506   
Historische Periode(n)Antoninisch (138 n. Chr. - 192 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Adoptivkaiser / Antoninische Dynastie (96 n. Chr. - 192 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft per Autopsie
letzte Änderungen27. April 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum