HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD004736 (letzte Änderungen: 8. Juni 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:Genio pr[aep]/ositorum / et Genio con/legi(i){s} secutor/um eorum sub cur(a) / Verani Saturnini / [|(centurionis)] leg(ionis) V[III A]u[g(ustae) ---] / [------
Majuskeln: GENIO PR[ ]
OSITORVM
ET GENIO CON
LEGIS SECVTOR
VM EORVM SVB CVR
VERANI SATVRNINI
[ ] LEG V[ ]V[ ]
[
Datierung:158 n. Chr. – 160 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1978, 0531. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
U. Schillinger-Häfele, BRGK 58, 1977, 484, Nr. 50. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar - AE 1978.
AE 1981, 0693. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
M.P. Speidel - H. Neumaier, FBW 6, 1981, 565-570; Abb. 1. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar - AE 1981.
AE 1986, 0524.
M.P. Speidel, FBW 11, 1986, 309. - AE 1986.
AE 2004, 1007. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
G. Alföldy, in: E. Schallmayer (Hrsg.), Limes Imperii Romani. Beiträge zum Forschungskolloquium "Weltkulturerbe Limes", Lich-Arnsburg 2001 (Bad Homburg v. d. H. 2004) 14-16. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar - AE 2004.
CIL 13, 11766. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
RSO 014.
RSO 017. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik 
Fundort modernOsterburken    (Umkreissuche)
Fundstelle S. Kilian, Kirche / Porta Praetoria, bei
Region modernBaden-Württemberg
Fundjahr1908
AufbewahrungOsterburken, Römermus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(32) cm
Breite(24) cm
Tiefe12 cm
Buchstabenhöhe4 cm
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
TruppennamenAngaben vorhanden
Sozial-/ Wirtschafts-/ RechtsgeschichteAngaben vorhanden
Kommentar
  Es sind zwei aneinanderpassende Teile erhalten: oberer Teil gefunden beim Abbruch der Kirche S. Kilian, unterer Teil nahe der Porta Praetoria. CIL XIII, 11766: nur unterer Teil publiziert; Schillinger-Häfele, AE 1978: nur oberer Teil publiziert. (B): Schillinger-Häfele; AE 1978; Speidel - Neumaier; AE 1981; RSO 017: Z. 1/2: p[raep]/ositorum; Speidel - Neumaier, AE 1981: Z. 6: Venant(i) Saturni[ni]; Z. 7: nicht gelesen; Alföldy; AE 2004: Z. 7: (centurionis). Datierung: um 159 n. Chr. (vgl. AE 1986, 0523).
Personen
Person 1Name: Verani Saturnini
praenomen:
nomen: Veranius
cognomen: Saturninus
Geschlecht: männlich
Status:Soldaten
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD004736
EDH Geo-ID8809
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM: http://www.trismegistos.org/text/209872
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-07600328
LUPA: http://lupa.at/25621
Historische Periode(n)Antoninisch (138 n. Chr. - 192 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Adoptivkaiser / Antoninische Dynastie (96 n. Chr. - 192 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen8. Juni 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum